Datenschutzhinweise für Kunden 

 

Was ist nach der EU-DSGVO zu beachten? 

Die Datenschutzgrundverordnung verlangt für jede Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Name, Vorname, Adresse) eine Rechtsgrundlage. Im Rahmen einer Beauftragung durch Dich ergibt sich die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 lit. (b). 

Das bedeutet, dass sich die Rechtsgrundlage, um Deine Daten verarbeiten zudürfen, bereits aus dem Gesetz ergibt, um den Vertrag zu begründen und auszuführen. 

Zusätzlich habe ich bei Dir eine Einwilligungserklärung nach Art. 6 Abs. 1 lit. eingeholt, wenn Du Kurse; Workshops oder Coaching bei mir machst.

 

IM FOLGENDEN MÖCHTE ICH DIR ERLÄUTERN, WIE ICH DEINE DATEN VERARBEITE:

Zuständig als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist 

Ayurveda Kompass, Birgit Meier, Bruckschenweg 14, 47441 Moers

 

WIE ERFOLGT DIE DATENVERARBEITUNG IM EINZELNEN? 

Damit Du Dir ein Bild von der Datenverarbeitung meiner Prozesse verschaffen kannst, sollst Du im Nachfolgenden u.a. erfahren, 

  • welche Arten von Daten ich von Dir verarbeite 
  • wie und zu welchen Zwecken ich die mir von Dir übermittelten Daten verarbeite und 
  • welche Rechte Du hast. 

Sollten Du zu gewissen Punkten dieser Informationen Fragen haben, stehe ich Dir sehr gerne zur Verfügung. 

 

Die nachfolgenden Informationen orientieren sich an den gesetzlichen Vorgaben von Art. 13 der EU- Datenschutzgrundverordnung (im Nachfolgenden „DSGVO“). 

Im Datenschutzrecht gilt der Grundsatz der Datenminimierung. 

Das bedeutet, dass ich nur die Daten, die wirklich notwendig sind, um Deinen Auftrag professionell durchführen zu können über Microsoft Office 365 verarbeite. 

Durch das Benutzen dieses Dienstes werden Daten an 

Microsoft Office 365 in die USA übertragen.
Der EUGH sieht die USA als ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Möglichkeit, dass US-Behörden zur Terrorabwehr personenbezogene Daten verarbeiten.
Ein Rechtsbehelf dagegen steht möglicherweise nicht zur Verfügung.
Diese Funktionen werden angeboten durch Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA.
Weitere Informationen erhältst Du in der Datenschutzerklärung von Microsoft: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.
Ich habe einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO mit Microsoft abgeschlossen. 

 

Für die Kommunikation per E-Mail nutze ich den Dienst von Mikrosoft Outlook

 

Für Webseite und Mail nutze ich den Dienst von IONOS:

Verantwortliche gem. Art. 4 Abs. 7 EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist:
1&1 IONOS SE Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur

E-Mail an datenschutz@ionos.de

 

BESPRECHUNGEN ÜBER ZOOM: 

Für die Durchführung von Besprechungen, Workshops oder Yogakursen nutze ich Zoom

Der Dienst Zoom wird von der Zoom Video Communications Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113, USA (nachfolgend „Zoom“) erbracht.
Bei Nutzung des Zoom-Links werden eingegebene Daten an Zoom in die USA übertragen, die laut DSGVO als Drittland mit einem unsicheren Datenschutzniveau gelten, und dort verarbeitet. Über Art und Umfang der Verarbeitung sowie über die Dauer der Speicherung durch Zoom habe ich keine detaillierte Kenntnis. 

Ich habe mit Zoom einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Der EUGH sieht die USA als ein Land mit einem nicht ausreichenden Datenschutzniveau. Insbesondere besteht die Möglichkeit, dass US-Behörden zur Terrorabwehr personenbezogene Daten verarbeiten. 

Ein Rechtsbehelf dagegen steht möglicherweise nicht zur Verfügung.
Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und b) DSGVO. Weitere Hinweise finden Dir in den Datenschutzbestimmungen von Zoom unter https://zoom.us/de-de/privacy.html 

 

 

Folgende Daten werden von Dir erhoben: 

  • Vor- / Nachname 
  • Telefon / Handy 
  • E-Mail 

ZWECK DER VERARBEITUNG DEINER DATEN 

Die Daten, die Du mir im Rahmen des Auftrages mitteilst, werden von mir grundsätzlich nur zu den nachfolgend aufgeführten Zwecken verarbeitet: 

  • Rechnungsstellung / Steuerberater Weiterleitung der Rechnung
  • Teilnehmerlisten, Teilnemerbescheinigungen
  • Post-Sendungen bzw. E-Mail-Nachrichten / Hinweise, projektbezogen 
  • Werbung im Rahmen des Newsletters 

 

DAUER DER DATENSPEICHERUNG 

Wie aufgezeigt, verarbeite ich Deine Daten grundsätzlich nur zum Zwecke der Durchführung Deines Auftrages. 

Das bedeutet, dass ich, wenn dieser Zweck erreicht ist, Deine Daten wieder lösche, es sei denn, dass Du einer längeren Speicherung zugestimmt hast, oder es aus steuerlichen, handelsrechtlichen oder sonstigen Gesetzen eine Aufbewahrungspflicht gibt. 

 

DEINE RECHTE ALS SOG. „BETROFFENER“ 

Da ich, wie aufgezeigt, Deine Daten verarbeite, stehen Dir mir gegenüber auch entsprechend Rechte als Betroffener zu, außer diese sind von Gesetzes wegen eingeschränkt bzw. ausgeschlossen. 

Dieses sind insbesondere die nachfolgend aufgeführten Rechte: 

• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Deine von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitte ich um Verständnis dafür, dass ich dann ggf. Nachweise von Dir verlange, die belegen, dass Du die Person bist, für die Du Dich ausgibst. 

• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Deiner bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. 

• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Deiner bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. 

• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten zu verlangen. 

 

  • gemäß Art. 20 DSGVO Deine personenbezogenen Daten, die Du mir bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. 
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine etwaig erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dieser Widerruf bezieht sich jedoch nur auf die zukünftige Datenverarbeitung. Die Rechtmäßigkeit der auf dieser Rechtsgrundlage beruhenden Verarbeitungen wird davon nicht berührt. 
  • gemäß Art. 77 DSGVO Dich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel kannst Du Dich hierfür an die Aufsichtsbehörde Deines üblichen Aufenthaltsortes oder die meines Unternehmens wenden. 

 

DIE FÜR UNSER UNTERNEHMEN FÜR DEN DATENSCHUTZ ZUSTÄNDIGE AUFSICHTSBEHÖRDE IST: 

LANDESBEAUFTRAGTER FÜR DATENSCHUTZ UND INFORMATIONSFREIHEIT Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf 

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de 

Mir ist es ein großes Anliegen, Dich bzw. Deine Daten so gut wie möglich zu schützen. Aus diesem Grund habe ich Maßnahmen getroffen, um Deine Daten im Rahmen der Möglichkeiten vor unberechtigter Kenntnisnahme zu bewahren (vgl. Art. 32 DSGVO). 

Ich habe diesbezüglich die meiner Ansicht nach geeigneten technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter auf Deine Daten vorzubeugen. Meine Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend auf ihre Wirksamkeit hin überprüft und bei Bedarf verbessert. 

 

AKTUALITÄT UND ÄNDERUNG DIESER INFORMATION 

Die vorliegende Information ist aktuell gültig und hat den Stand Februar 2021. 

 

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.